Englische Überraschung

Ei gucke da. Manche Dinge, über die die Pilotesse so vor sich hindenkt, lösen sich dann ganz von alleine.

Wenn von drei Wandersweibern eine aus beruflichen Gründen leider ausfällt, dann kann die Pilotesse die letzte im Bunde nicht alleine auf englischen Bergen herummarschieren lassen und währenddessen ihre vierbeinige alte Dame hüten. Denn das war der Faulenzerplan…

Also wird die kleine Wanderdüne auch im Herbsturlaub in England gebraucht – trotz gebuchtem Ferienhäuschen, und zwar als Wander-Hunde-Hotel!

Sprich, Frauchen schnauft hochroten Hauptes und entzückten Auges fluchend und schnaubend die Fells rauf und runter, während die alte Dame seniorengerecht den Nachmittag verpennt .

Was tut frau nicht alles für den Hund – England, wir kommen!

2 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. boccanach
    Aug 20, 2014 @ 16:57:44

    Und wenn ich nicht mindestens eine Million Fotos angucken kann, bin ich beleidigt! Wäre sooooo gerne mitgefahren… *heul*

    Antworten

  2. Wanderdünen-Pilotesse
    Aug 20, 2014 @ 18:24:58

    Oh…. Dafür machst Du ja Raumschiff Enterprise …. schliesslich ist das Bobbels-Team im Oktober unterwegs, „um neue Welten zu erforschen, neues Leben und neue Zivilisationen. “
    Wir können aber gerne Bilder tauschen….

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: